Handy mit Android orten: So findet ihr euer Smartphone wieder

Ruft zuallererst euer Smartphone an. Mit dieser schützt ihr eure Privatsphäre optimal, denn ihr könnt euer Gerät einfach aus der Ferne sperren, löschen und orten. Vielleicht habt ihr auf eurem Smartphone auch eine Sicherheits-App für den Fernzugriff installiert. Dann solltet ihr auch mit dieser in der Lage sein, euer Handy vor dem Zugriff Dritter zu schützen. Wurde euer Handy gestohlen und ihr schafft es, das Gerät zu orten - versucht niemals eigenständig, den vermeintlichen Dieb aufzusuchen.

Damit begebt ihr euch selbst in Gefahr. Geht stattdessen mit den Informationen sofort zur Polizei. Das geht über euer Kundencenter per App, Browser oder telefonisch. Die Sperrung kostet je nach Anbieter unter Umständen eine Gebühr - diese beträgt meist bis zu 10 Euro. Um auf Nummer sicher zu gehen, ändert sämtliche Passwörter, falls einem Dieb der Zugriff auf euer Handy gelingt.

Fangt bei eurem Google- oder iCloud-Konto an, berücksichtigt aber auch Soziale Netzwerke oder die in eurem mobilen Browser gespeicherten Passwörter von Webseiten. In einem separaten Ratgeber geben wir euch Tipps, wie ihr eure Passwörter am effizientesten erstellen und verwalten könnt. Wurde euer Handy gestohlen, solltet ihr umgehend Anzeige bei der Polizei erstatten. Diese dient zur Identifikation eures Smartphone - es kann euch so also direkt zugeordnet werden, sollte es wieder auftauchen.

In dem nachfolgend verlinkten Artikeln erklären wir euch alles Wichtige rund um die IMEI-Nummer und zeigen euch, wie ihr sie schnell herausfindet. Apple-Geräte sowie neuere Android-Smartphones besitzen eine Reaktivierungssperre. Das soll Langfingern erschweren, die Geräte weiterzuverkaufen. In unserem Phishing-Ratgeber , erfahrt ihr wie ihr solche gefälschten Nachrichten erkennt und euch vor solchen Attacken schützen könnt. Wie bei allem gilt auch beim Smartphone: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Am besten verstaut ihr sie auf einer Karte in eurem Portemonnaie. Richtet einen sicheren Sperrcode auf eurem Gerät ein, bestenfalls mehr als nur vierstellig.

Diese Funktion solltet ihr unbedingt aktiviert lassen. In den verlinkten Anleitungen zeigen wir euch, wie ihr den Status der Funktion überprüft oder sie gegebenenfalls aktiviert. Diese schützt euch nicht nur im Falle eines Diebstahls. Auf netzwelt findet ihr immer aktuell eine Liste der besten Virenscanner für Android.

Dies macht es Dieben viel schwerer, an eure Daten zu gelangen. Nachfolgend bieten wir euch eine Smartphone-Notfallkarte zum Herunterladen und Ausdrucken an.

Android Handy Orten - mit Google im Browser !

Habt ihr Angst von Hackern geortet zu werden? Dann gibt es die Möglichkeit euer Smartphone vor der Handy-Ortung zu schützen. Diese findet ihr nachfolgend.

Handy orten kostenlos: iPhone, Android, Windows

Privat ist Marinus Apple-Nerd und Bastler. Er testet stets die neusten Betas, widmet sich dem Thema Jailbreak und schraubt an Elektronik aller Art. Ihr wollt wissen, wie wir testen? Euch interessiert, was mit den Testgeräten passiert oder ob wir diese behalten dürfen? Ist die App auf dem Smartphone installiert, stehen unter anderem folgende Funktionen zur Verfügung:.

Smartphone verloren: Handy orten, SIM sperren, Daten löschen & Co. - connect

So beinhaltet das kostenlose Sicherheitspaket unter anderem auch folgende Anti-Theft Funktionen:. Sehr praktisch ist auch die Premium Geo-Fencing Funktion, die automatisch Alarm schlägt oder definierte Aktionen ausführt, wenn Ihr Handy einen zuvor festgelegten örtlichen Bereich verlässt. So kann man sich vorbeugend vor Verlust und Diebstahl schützen und kommt erst gar nicht in die Verlegenheit, das Smartphone wieder aufwendig aufspüren zu müssen.

Die Fotoaufnahme wird gemacht, sobald der Bildschirm berührt wird. Dies sorgt in der Regel für gut erkennbare Porträtaufnahmen. Selbst wenn der potentielle Dieb die Internetverbindung bewusst deaktiviert hat, kann er diese Funktion nicht verhindern. Das Handy bzw.

Ortung via Android Geräte-Manager

Smartphone ist längst für viele zum unverzichtbaren, täglichen Begleiter geworden. Umso ärgerlicher kann es werden, wenn das Smartphone verloren geht oder gestohlen wird.

Dann droht nicht nur der Verlust des Gerätes selbst, sondern auch zahlreiche vertrauliche Daten und Informationen können für immer verloren sein. Im schlimmsten Fall verwendet der Dieb das Smartphone zu kriminellen Zwecken oder kauft auf Kosten des ehemaligen Eigentümers ein. Zunächst sollte das Handy niemals unbeaufsichtigt liegen gelassen werden. Tragen Sie es deshalb möglichst immer direkt bei sich und verhindern Sie, dass jemand es durch einen schnellen Griff in die Hand- oder Hosentasche entwenden kann.

In diesem Zusammenhang sei auch erwähnt, dass neben dem physischen Schutz auch der Datenaustausch nicht ungeschützt stattfinden sollte.

Smartphone verloren - das können Sie tun

Offene WLANs sind deshalb unbedingt zu meiden. Dies verhindert, dass jemand Ihre Daten abfängt und stiehlt. Selbstverständlich sollte es sein, dass der Zugriff auf das Smartphone mit einer PIN oder einem Passwort geschützt ist. Die Bildschirmsperre wird am besten so eingestellt, dass sie automatisch das Handy sperrt, wenn dieses für eine definierte Zeit nicht benutzt wird.

So kann ein Dieb diese nicht einfach in einem anderen Handy nutzen. Sie ist deshalb am besten direkt nach dem Kauf des Handys auszulesen und sicher zuhause zu verwahren. Nutzen Sie Apps auf dem Smartphone, die vertrauliche Daten beinhalten oder nur von Ihnen persönlich verwendet werden sollen, empfiehlt es sich, diese mit einem eigenen Zugriffscode zu versehen. Im Playstore gibt es eine ganze Reihe an Apps, mit denen solche individuellen Zugriffssperren eingerichtet werden können.


  • Handy mit Android orten: So findet ihr euer Smartphone wieder?
  • iPho­ne oder iPad orten;
  • Handy mit Android orten: So findet ihr euer Smartphone wieder.
  • Smart­pho­ne weg? So kön­nen Sie Ihr Han­dy orten — und wie­der­be­kom­men?
  • iphone X per imei orten.

Hat ein Dieb den Sperrbildschirm überwunden, kann er dann trotzdem die geschützten Apps nicht ausführen. Hierzu muss der Gerätemanager jedoch zuvor einmalig mit den entsprechenden Optionen in den Google Einstellungen aktiviert werden. Wer einen noch besseren Diebstahlschutz möchte, installiert sich am besten Apps wie Cerberus Anti-Diebstahl, Android Lost oder andere, die weitere Möglichkeiten des Diebstahlschutzes bieten. Selbst wenn die SIM-Karte durch eine andere ersetzt wird, bleibt das Handy fernsteuerbar, denn der ursprüngliche Eigentümer wird automatisch über den Wechsel samt neuer Nummer informiert.